Audi A3/S3/RS3: Wirklich so schlimm, wie die Meisten sagen?!

Wenn man mal eine tiefe Nase in einem Audi nimmt, dann riecht es stark nach Alman, die ihre Wurzeln in Ingolstadt haben. Meist versuchen sie ein gutes Auto zu konstruieren, welches aber nicht in allen Punkten so gut abschneidet, wie unsere Kollege hier aus Deutschland, der zu uns importiert wurde.

Kommen wir erstmal zur Motorisierung. Hier wird ein 5-Zylinder 2,5 Liter TFSI, was für „Turbocharged Fuel Stratified Injection“ oder auch auf unserer Sprache ausgedrückt „Benzinmotor mit Direkteinspritzung und Turbolader“ verbaut. Dieser Motor soll um die 400 PS liefern, gepaart mit dem Legendären Quattro Antriebsstrang. Natürlich lasse ich mich nicht lumpen und bin zum Airport gefahren, um die Beschleunigung zu messen. Was soll man sagen, für einen leistungstechnischen Originalmotor, bringt er eine bessere Leistung, als das Werk aus Ingolstadt.

Km/hSek.
0 – 1003,3
100 – 2009,5
0-20012,8
Höchstgeschwindigkeit 245 Km/h

Vom Design her, ist es noch ein wunderschönes Auto. Die Rückleuchten sind angenehm beleuchtet und brennen einem nicht wie beim Vigero ZX die Augen aus. Dazu war dieser Wagen, bevor ich ihn testen konnte, beim LSC und hat ein neues Farbkleid bekommen. Die Qualität, in dem der Wagen lackiert wurde, ist exorbitant Makellos und man merkt, dass viel auf Qualität geachtet wird.

Aber es gibt an dem Wagen nicht nur positive Aspekte, so komme auch zum negativen Teil, welche mir auch von vielen Bürgern mitgeteilt wurden. Dies umfasst das Kurvenverhalten und Untersteuern (schiebt über die Vorderachse), denn wenn man in den Hills oder im Outback unterwegs ist und so die eine oder andere Kurve bisschen schneller fährt, dann lenkt der Wagen nicht ganz mit. Nicht wirklich schön, aber sobald man das Gaspedal zurücknimmt, wird er wieder Agiler in der Kurve. Auf Grund des Kurvenverhaltens hat das Auto nicht den besten Ruf und wird auch dementsprechend auf dem Markt gehandelt.

Auf dem Markt des Gebay-Universums kann man Gebote von 15-20 Millionen Dollar finden. Das ist viel Geld und nicht jeder schafft es, sich das Vermögen anzusparen. Aber meistens kann man ihn für 15 Millionen erhandeln. Wenn man sich so ein Auto anschaffen kann, dann sind die 400$ Steuern auch ein Kinderspiel.

Mein Fazit: Ich würde ihn mir anschaffen. Wir haben hier ein „noch“ modernes Auto, welches eine tolle Figur hergibt und wenn man nicht der Street Racer ist, sondern eher elegant per Businessclass unterwegs sein möchte, dann bietet der Wagen alles Nötige.