Hühner vom Aussterben bedroht?

Diese Woche hielt für die Bürger von Los Santos und Umgebung eine ziemliche Überraschung parat. Die beliebte Hühnerfarm in Grapeseed, die auch gleichzeitig als Arbeitsplatz dient, wurde zur Naturschutzzone erklärt. Viele Arbeiter standen plötzlich vor verschlossenen Toren. Doch was war passiert?

Am letzten Donnerstag veröffentlichte die Regierung auf ihrer Homepage eine Erklärung, warum dies geschah. Wir vom Weazel News Team wollten dieser Situation auf den Grund gehen und vereinbarten einen Termin bei der Regierung.
Alles begann bereits am Mittwoch, als ein Anruf beim LSPD hereinkam, der die Beamten hellhörig werden ließ. Nicht nur das LSPD, sondern auch die Regierung und die Army trafen wenig später an der Hühnerfarm ein. Dort wurde festgestellt, dass durch das massive Einfangen der Hühner der Artenschutz nicht mehr gewährleistet war.


Nur kurz darauf wurde in Kooperation mit der Army von der Regierung eine Sperrzone ausgerufen, während sich das LSPD um die Absicherung kümmerte. An der Hühnerfarm selbst wurden Bodenproben, als auch Kotproben der Hühner entnommen und diese unterrsucht.
Die Army konnte wenig später zum Teil Entwarnung geben. Trotz der Belastung von Fahrzeugen über einen längeren Zeitraum, konnte in den Bodenproben nichts Negatives festgestellt werden.
Bei den Kotproben der Hühner sah dies jedoch anders aus. Es konnte unter anderem festgestellt werden, dass die Hühner erhöhte Stresshormonen aufwiesen.

Hinzu kamen noch die derzeitigen Wetterbedingungen, die ebenfalls dazu beigetragen haben. Aus diesem Grund wurde, wie oben bereits erwähnt, eine Naturschutzzone bis einschließlich 24.06.2022 ausgerufen.
Die Naturschutzzone soll unter anderem dafür sorgen, dass die bereits gefährdete Hühnerart vorm Aussterben geschützt wird und ihre Art sich wieder erholen kann.


Auf Nachfrage bei der Regierung erfuhren wir auch, dass zu einem noch unbekannten Zeitpunkt weitere Untersuchungen möglich sein würden. Das LSPD führte zu Kontrollzwecken daher auch regelmäßige Patrouillen durch, um sicherzustellen, dass die Maßnahmen berücksichtigt wurden.
Aufgrund dieser Entwicklungen soll es in Zukunft eine neue Parkregelung geben.

Sobald die Naturschutzzone in Grapeseed aufgehoben wird, ist es den Arbeitern untersagt ihre Fahrzeuge direkt auf dem Feld zu parken bzw. direkt zu befahren. Sie haben dann die Möglichkeit ihre Fahrzeuge außerhalb der Farm, oder direkt an der Straße zu parken. Hierzu wird die Regierung auch ein offizielles Schreiben auf ihrer Homepage veröffentlichen.


Wir werden Sie diesbezüglich weiterhin in unserer Weazel News App auf dem Laufenden halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.